28. Februar 2008

Presse-Event für die iPhone SDK-Vorstellung am 6. März

Apple lädt die Pressevertreter für den 6. März zu einer "iPhone Software Roadmap"-Veranstaltung. Dabei soll das Software Developer Kit (SDK) für die Entwicklung von 3rd-Party-Applikationen für iPhone und iPod Touch vorgestellt werden. Außerdem soll die bessere Integration des iPhone in den Business-Bereich, die das Gerät zur ernsthaften Konkurrenz für RIMs Blackberry machen soll, Thema der Veranstaltung sein.

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Kann mir mal jemand sagen für was eigendlich SDK ist ---> das auch 3 Anbieter für das iPhone Programme machen können oder?

- kann man ein "nicht" SDK iPhone dann auch nachträglich SDK-Fähig machen?

Besten Dank für die evt. komischen Fragen ;-)

reblogged hat gesagt…

fragen sind da, um beantwortet zu werden. auch das soll ja aufgabe des blogs sein:)

das sdk erlaubt anderen softwareentwicklern, programme für das iphone zu entwicklen. damit lassen sich auf das iphone oder den ipod touch auch ohne jailbreak ganz offiziell zusätzliche anwendungen laden, die von apple selbst nicht angeboten werden.

das wird mit jedem iphone möglich sein, allerdings muss man davon ausgehen, dass wahrscheinlich die neueste firmware (1.1.4) installiert sein muss. mehr details wird es erst am 6. märz geben. bis dahin - stay tuned!

DGMH hat gesagt…

SDK steht schlicht für "system developer kit" und bezeichnet die Ausstattung, die Apple Entwicklern zur Verfügung stellt, damit sie künftig Applikationen für das iPhone schreiben können. Es handelt sich beim SDK also nicht etwa um eine neue Software oder Firmware für's iPhone - sondern einfach um das Hintergrundmaterial, das die Entwickler brauchen. Aber, wie bereits gesagt: vermutlich wird die neueste Firmware die Grundlage für diese neuen Applikationen sein.

reblogged hat gesagt…

wobei das 's' in 'sdk' für software, nicht 'system' steht. das sdk ist also, ins deutsche übersetzt, eine software-entwicklungs-umgebung. ...